Lieder gegen Burnout

Dieser Text wurde von einem Burnout-Patienten geschrieben. Wir geben ihn hier wieder, weil er authentisch das beschreibt, was das regelmäßige Singen heilsamer Lieder bewirken kann. Diese Lieder sind nicht speziell für Burnout-Patienten geschrieben worden. Wir haben aber bewusst und sorgfältig Lieder ausgewählt, die die häufigsten Themen aufgreifen, mit denen sich Burnout-Patienten konfrontiert sehen.  


Burnout - was ist das für mich?
 

Man sagt, Burnout kommt sieben Jahre und geht sieben Jahre. Drei Jahre nach einem Klinikaufenthalt in einer Burnout-Klinik kann ich sagen: Die Arbeit dauert an, offenbar dauert es wirklich einige Jahre, bis man sein selbstschädigendes Verhalten dauerhaft ändern kann. 

Wer selbst an Burnout leidet, weiß, wovon ich spreche: Man hat zu lange versucht, alles perfekt zu machen und möglichst mehr als 100% zu geben - obwohl beides unmöglich ist. Bei vielen Menschen hat der Burnout die ursächliche oder begleitende Komponente Depression. Deswegen reichen die Wurzeln für diesen mut- und hoffnungslosen Erschöpfungszustand auch meist zurück bis in die Kindheit und Jugend.

Als Kinder versuchten wir, den Anforderungen, die die Umwelt an uns stellte, bis an die Grenzen der Selbstaufgabe gerecht zu werden. Dieses damals möglicherweise sinnvolle Verhaltensmuster muss meines Erachtens erkannt und gewandelt werden, damit eine dauerhafte und tiefgreifende Heilung erfolgen kann. Dafür braucht es Mut, Hoffnung und Hilfe - und hier kommen die Lieder gegen Burnout ins Spiel. 


Lieder gegen Burnout - wie meinen?

Ich war skeptisch. Ich war erschöpft, erledigt, arbeitsunfähig. Da sollte mir gerade das Singen helfen? Wo es doch darum ging, an mir zu arbeiten, damit ich nicht wieder in die alten Muster zurück falle? Ich hatte damals das Glück, Dr. Adamek in einer Alltagssituation persönlich kennen zu lernen. Sein Konzept, Menschen mit Musik zu helfen, faszinierte mich. Also kaufte ich eine seiner CD´s, um mal reinzuschnuppern und - so viel sei schon verraten - besuchte später erst eines, dann weitere seiner Seminare. 


Was die Lieder gegen Burnout tun

Die Lieder von Dr. Adamek helfen, an versteckte Gefühle zu gelangen. Das hat mehrere Gründe, die ich hier nur kurz aus meiner Perspektive beleuchten möchte. Zur Singforschung von Dr. Adamek gibt es natürlich deutlich aussagekräftigeres und fundierteres Material auf dieser Webseite. 

Wer angespannt und gleichzeitig kraftlos ist, verspürt oft einen Druck in der unteren Brustgegend, im Bereich des Solar Plexus, auch Sonnengeflecht genannt. Auch bei großer Traurigkeit fühlt sich dieser Bereich wie verknotet an. Beim Singen vibrieren die Stimmbänder. Diese Vibration ist sehr gut im Brustbereich zu spüren. Legen Sie doch einmal Ihre Hand in die Mitte Ihrer Brust und summen oder brummen Sie einige Töne - sie werden diese Vibrationen leicht spüren können. Genau diese Vibrationen sind es, die helfen, das drückende Brustgefühl zu mindern. Das Singen befreit regelrecht! Schon nach ca. 10 Minuten ist die Wirkung zu spüren, und anders als bei Medikamenten gibt es keinerlei Nebenwirkungen. 

Hinzu kommt die inhaltliche Wirkung der ausgewählten Lieder. Sie treffen bei mir die Gefühle und Stimmungen, die sich bei meinen Bemühungen, den Burnout zu wandeln, ergeben. Deswegen Die Lieder sind größtenteils leicht zu lernen und mitzusingen. Es kommt nicht darauf an, ob man "gut" singt - jeder kann so singen, wie er/sie mag. Die Melodien und Texte sind eingängig und treffend. Mittlerweile singe ich oft je nach Situation Lieder von Dr. Adamek.  

Sage ja, sage nein. 
Genau so wie ich fühle darf ich sein.   
Dr. Adamek